PROFESSIONELL & NACHHALTIG BAUEN

TERRAM – Geokunststoffe

nachhaltiger Erfolg durch Qualität und Beständigkeit

TERRAM Geozellen - Wurzelbrücke

TERRAM GEOZELLEN WURZELBRÜCKE

Wurzelschutz dank Wurzelbrücke - einem lastverteilendem Zellverbund-System zur Bodenbewehrung und Aufbau flacher Tragschichten im Baumbestand

Einsatzmöglichkeiten der Wurzelbrücke mit Geozellen

  • Radwege
  • Zufahrten und Fahrwege
  • Parkplätze und Stellflächen
  • Wege in Parkanlagen
  • Forst- und Waldwege
  • Fahrstraßen in der Landwirtschaft  
  • Rettungswege
  • Baustellenzufahrten
  • Arbeitsplattformen und Lagerflächen

Vorteile der Wurzelbrücke mit Geozellen

  • geringe Aufbauhöhe – hohe Traglast
  • direkt auf durchwurzelten Boden verlegen
  • dauerhafte Stabilisierung des Füllmaterials
  • Schutz vor Wurzelschäden
  • unterschiedliches Füllmaterial verwendbar
  • lokaler Boden kann wiederverwendet werden
  • günstige Bauweise mit geringen Materialeinsatz
  • geringe Transportkosten
  • schnelle Montage und Rückbau
  • hohe Beständigkeit des Materials
  • umweltfreundlich und nachhaltige Bauweise  

Beschreibung der Wurzelbrücke mit Geozellen

Der Bau neuer Wege, Straßen und Stellplätze im vorhandenen Baumbestand stellt in der Planung und Umsetzung immer eine Herausforderung dar. Um den Untergrund für das neue Bauwerk zu bewehren und die notwendige Tragfähigkeit für die Belastungen dauerhaft sicher zu stellen, sind oft komplizierte Bauweisen notwendig oder es müssen sogar Bäume gefällt werden. Um das zu vermeiden bietet die TERRAM Geozellen Wurzelbrücke eine sehr gute Alternative. Statt einen tiefen Erdaushub des durchwurzelten Bodens und damit Beschädigung von Baumwurzeln, werden die TERRAM Geozellen als lastverteilendes System oberhalb des Wurzelwerks zu einem tragfähigen Unterbau aufgebaut. Bei dieser Bauweise wird der Baumbestand erhalten, Wurzeln vor Beschädigungen und Druckbelastungen geschützt und dabei Material und Kosten eingespart. 

Die TERRAM Geozellen Wurzelbrücke besteht aus hochfesten Geotextil, welches zu einem wabenförmigen Flächengebilde aus miteinander verbundenen Zellen verarbeitet wird. Auf der Baustelle wird dieses Zellen - Element auf einem Trennvlies auf dem bestehenden Boden aufgespannt, Füllmaterial eingebracht und verdichtet. Die Zellwände halten den Füllboden zusammen und verhindern das seitliche ausdehnen. Dadurch entsteht eine starre Plattform und eine Wurzelbrücke oberhalb der Baumwurzelschicht. Bei dieser bewehrten Tragschicht wird die Belastung und der Druck der Auflast über die Ringspannung im Zellenverbund horizontal über die Fläche verteilt und damit die Druckbelastung unterhalb der Geozellen minimiert. Das schützt das darunter liegende Wurzelwerk und ermöglicht vielfältige Aufbauten auf dieser Tragschicht.

Für eine wirksame Bodenbewehrung mit dauerhaften Wurzelschutz bieten TERRAM Geozellen eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten und wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Bauweisen, wie die Wurzelbrücke. Ein tiefer Bodenaushub und damit Beschädigungen an Wurzeln und Bäumen entfällt und aufwendige Erdbewegungen sind nicht notwendig. Statt einem starkem Gründungspolster ist lediglich ein flacher Aufbau mit TERRAM Geozellen von wenigen cm notwendig, um die gleiche Tragfähigkeit zu erreichen. Die TERRAM Geozellen sind schnell montiert, flexibel zu schneiden und mit Schüttmaterial oder auch vorhandenen Boden verfüllt. Das reduziert erheblich die Bauzeit der Wurzelbrücke, den Materialeinsatz und spart Transportkosten. Zudem minimiert die Schaffung der Wurzelbrücke mit TERRAM Geozellen den Eingriff in die Natur und ist damit eine nachhaltige und umweltfreundliche Lösung zur Bodenbewehrung.       

Die Zellwände aus TERRAM Vliesstoff haben eine hohe mechanische Festigkeit für eine dauerhafte Oberflächenstabilisierung und große Tragfähigkeit. Das Material ist vollflächig wasserdurchlässig, damit Grundwasser ungehindert durch den Zellenverbund fließen kann und die Entwässerung von großen Regenmengen gewährleistet ist. Zudem sind TERRAM Geozellen wurzelfest. Baumwurzeln können nicht durch die Zellwände wachsen und Schäden am Bauwerk verursachen. Damit bleiben asphaltierte Radwege oder gepflasterte Flächen mit der Wurzelbrücke vor Wurzelschäden dauerhaft geschützt.

Wir unterstützen Sie gern bei der Planung und Umsetzung Ihrer Projekte mit unserer technischen Beratung oder richtigen Dimensionierung der TERRAM Geozellen Wurzelbrücke.  

Durch unsere hohen Standards und die regelmäßige Qualitätskontrolle erfüllen unsere TERRAM Geokunststoffe unterschiedliche Anforderungen und Normen verschiedener Bauweisen.

Wir empfehlen den Einsatz unserer TERRAM Geozellen als Wurzelbrücke besonders für die folgenden Anwendungen:

  • Unterbau für Radwege durch Baumbestand
  • Tragschicht für Wegebau in Parkanlagen
  • wurzelfester Unterbau für asphaltierte Wege
  • Wurzelschutz für gepflasterte Zufahrten
  • Parkplätze und Stellflächen
  • belastbare Waldwege mit geringen Materialeinsatz
  • Bewehrung von Forststraßen
  • tragfähige Baustraßen über durchwurzelten Boden
  • Baumwurzelschutz im Straßen- und Wegebau
  • Garten- und Landschaftsgestaltung
  • Öffentliche Grünflächen
© 2022 EcoTrade Leipzig GmbH
Externe Resourcen sind ohne Cookies leider nicht verfügbar. Cookies erlauben
';