PRAKTISCHE TIPPS & NEWS

BLOG

Rasenschutz für Mähroboter mit GrassProtecta Rasengitter

Rasenschutzgitter für Mähroboter mit GrassProtecta

Mähroboter werden längst nicht mehr nur im privaten Garten eingesetzt. Immer mehr Städte, Tourismusverbände oder auch gewerbliche Kunden mit großen Rasenflächen vertrauen auf die Roboter in Sachen Rasenpflege. Vor allem die einfache Handhabung ohne große Personalaufwände, macht die Entscheidung leicht. Doch nicht immer sind die Voraussetzungen optimal. So erschweren Hanglagen oder auch tiefe Furchen im Rasen die Arbeit. Lesen Sie im Blogbeitrag, wie Sie dank des GrassProtecta Rasenschutzgitter beste Voraussetzungen für einen schönen und gesunden Rasenschnitt schaffen.

Was muss man bei Mähroboter für Hanglage beachten?

Prinzipiell sind Steigungen für Mähroboter kein Problem, wenn sie dafür ausgelegt sind. Bei unebenen und schwer zugänglichen Gelände reicht die Motorleistungen jedoch nicht immer, damit der Mähroboter den Hang erklimmen kann. Die Folge: die Räder bekommen nicht genügend Halt, drehen durch und der Roboter rutscht weg. Im schlimmsten Fall kann dies auch dazu führen, dass der Roboter tiefe Furchen in den Rasen gräbt und die Situation dadurch noch verschlechtert. Um die Grasnarbe zu schützen und den Untergrund zu stabilisieren, vertrauen vor allem Stadtgärtner auf den Einsatz von Rasenschutzgitter.

Lesetipp: Wie die Stadt Mannheim mit GrassProtecta Rasengitter dauerhaft den Boden schützt

Optimaler Rasenschutz mit GrassProtecta Rasengitter

Neben den zuvor genannten Herausforderungen bei Hanglagen, erschweren auch Löcher, die durch Tiere verursacht werden, den reibungsfreien Mähvorgang mit Robotern. Sie können dazu führen, dass der Mähroboter umkippt oder sich festfährt. In beiden Fällen ist ein Eingreifen durch eine Person unumgänglich. Gerade für Pfleger von großen Rasenflächen, wie etwa Parkanlagen, gewerblichen Außenflächen oder Tourismusgegenden, bedeutet dies zusätzlichen Personalaufwand.

Durch das Verfestigen der Grasnarbe, der Schaffung eines stabilen Untergrunds und der Beseitigung von Furchen und Löchern, wird eine optimale Voraussetzung geschaffen. Mit unserem TERRAM GrassProtecta Rasengitter können Sie einen effektiven Rasenschutz ermöglichen. Dabei verbindet sich das Rasenschutzgitter mit der Grasnarbe und sorgt für einen gleichmäßigen und festen Untergrund.

Das Rasengitter hat noch mehr Vorteile zu bieten

  • Reduzierung des Pflegeaufwands bei Mäharbeiten
  • Dauerhaften Schutz des Bodens vor Abnutzungen
  • Reduzierung von Pfützenbildung, Auswaschungen und Matsch
  • Keine Versiegelung des Bodens und Erhaltung der natürlichen Drainage
  • Schutz vor Furchen und Beschädigungen durch Nager

Rasenschutzgitter Mähroboter: Diese Eigenschaften sollten sie besitzen

In der Regel werden Rasengitter für Mähroboter einmal verlegt und bleiben mehrere Jahre an Ort und Stelle. Das bedeutet auch, dass das Produkt jeder Witterung ausgesetzt ist und somit wetterfest sein sollte. Im Winter muss es Frost trotzen, ohne zu springen und in Sommer den UV-Strahlen standhalten.

Ein beliebtes Material, das diese Eigenschaften gewährleistet, ist Kunststoff. Auch unser GrassProtecta besteht aus diesem langlebigen Material. Rasengitter aus Kunststoff sind wegen ihres geringen Gewichtes zwischen einem und vier Kilogramm pro Quadratmeter sehr beliebt. Das geringe Gewicht sorgt nicht nur für einen einfachen Transport, sondern erleichtert auch das Verlegen der Rasenschutzgitter für Mähroboter. Moderne Kunststoffarten sind witterungsbeständig und bieten eine hohe Belastbarkeit.

Lesetipp: Barrierefreie Gestaltung von Grünflächen mit GrassProtecta.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir beraten Sie gern zum richtigen Einsatz unseres TERRAM GrassProtecta Rasengitters und unterstützen Sie bei der Realisierung Ihres Projektvorhabens. Schreiben Sie uns gern oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf. Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://www.ecotrade-leipzig.de/terram-grassprotecta.html  

Der neue EcoTrade Grünbau-Produkt­katalog ist da!

Entdecken Sie unser Grünbau-Sortiment auf einen Blick.

Häufig gestellte Fragen zu Rasenschutzgitter für Mähroboter

Wie unterstützt ein Rasenschutzgitter den Mähroboter?

Beim Einsatz eines Mähroboters kann es vorkommen, dass dieser sich an unebenen Stellen festfährt oder eingräbt. Um diesen unerwünschten Effekt zu umgehen, empfiehlt sich der Einsatz eines Rasengitters. Mit unserem GrassProtecta Rasengitter wird die Grasbarbe geschützt und gleichzeitig der Untergrund stabilisiert. So können die perfekten Voraussetzungen für einen schönen und gesunden Rasenschnitt geschaffen werden.

Welches Rasengitter eignet sich für Mähroboter?

Ein Rasengitter ist dem ganzen Jahr über der Witterung ausgesetzt. Daher ist es wichtig, dass es aus wetterbeständigen Materialen wie Kunststoff, Gummi oder PVC besteht. Außerdem sind eine leichte Verlegung und ein einfacher Transport weitere wichtige Vorteile, die zur Entscheidung beitragen können.

Wie wird das GrassProtecta Rasenschutzgitter für Mähroboter installiert?

Das GrassProtecta Rasenschutzgitter ist leicht und in der Regel ohne Unterbau zu verlegen. Dazu wird das Rasengitter auf dem vorbereiteten, gut drainierten Boden ausgerollt und mit unseren U-Pins fixiert. Es ist empfehlenswert, die Verlegung des GrassProtecta in der Vegetationszeit vorzunehmen, damit das Gras schnell durch das Gitter wachsen und eine enge und stabile Verbindung mit dem Rasenschutzgitter eingehen kann.

Zurück

© 2022 EcoTrade Leipzig GmbH
Externe Resourcen sind ohne Cookies leider nicht verfügbar. Cookies erlauben
';